Presse und so

Auf dieser Seite sammeln wir ab nun, was hier oder da über uns geschrieben wird. Falls mal jemand was schreibt 😉

Statement zu den Bremer Partys (12/2018)

Liebe Heartphones-Gäste aus Bremen und Umgebung,

Seit Anfang 2016 sind wir regelmäßig im Bremer Tower zu Gast, um gemeinsam mit euch eine gute Zeit zu haben. Ihr habt uns dort immer viel Spaß bereitet, zumal ihr den direkten Battle mit den Hamburgern in den Kategorien Mitsingen und Mosh-Pit das ein- oder andere Mal locker gewonnen habt. Alleine im Jahr 2017 haben wir insgesamt fast 30 Parties veranstaltet. Diese Menge haben wir für 2018 bereits um ein Drittel reduziert, denn, machen wir uns nichts vor: So ganz jung sind wir alle nicht mehr. Wir machen diese Partyreihe als Hobby und haben allesamt andere Jobs, die uns teilweise sehr fordern und natürlich vorne anstehen. Neben der Vorbereitung und den durchfeierten Nächten kommen für Bremen noch längere Fahrwege hinzu, die insbesondere zurück recht anstrengend sind. Selbstredend, dass der Sonntag danach dann auch ziemlich hinüber ist.

Wir machen uns deswegen schon eine Weile Gedanken, weil so eine Entscheidung wahrlich nicht leicht fällt, sind aber zu dem Schluss gekommen, dass wir die Party in Bremen zukünftig an den Tower direkt abgeben möchten und uns auf unsere Partys in Hamburg konzentrieren werden. Das bedeutet, dass der Tower bereits die kommende Kopfhörerparty am 15.12., und ab dann auch alle zukünftigen, ohne uns als Heartphones-Team durchführen wird.

Wir bedanken uns für eure Treue in den letzten fast drei Jahren und würden uns sehr freuen, wenn ihr uns mal bei unseren Parties in Hamburg besucht, die in diesem Jahr noch am 17.11. im Knust, dem 30.11. im Molotow und dann wieder zu Silvester im Knust stattfinden.

An all unsere Bremer Gäste, besonders unsere Stammgäste (you know who you are!), sowie dem Team vom Tower Musikclub, bleibt uns nur zu sagen: Dankeschön! Es war uns eine Ehre.

Euer Heartphones-Team
Lina, Chris, Nils, Jan & Marc
💙❤️💚

Sonstiges:

  • Im Januar 2018 hat uns die Hamburger Morgenpost im Molotow besucht und dazu diesen Artikel geschrieben und dieses Video veröffentlicht:
Advertisements