News 2021

Alle Infos zum Stream am 15.05. ab 21 Uhr

Hier folgen alle wichtigen Details zu unserem Stream am Samstag, 15.05.21:

Den Link zum Stream posten wir am Samstag um 20 Uhr auf all unseren Kanälen.

Der Link zum Stream ist hier: https://bit.ly/2SSHgHX

Obacht: Dieses Mal ist der Link tatsächlich anders, als bei den letzten Streams. Nutzt also bitte keine alten Links.

Beginn ist um 21 Uhr, Ende planen wir für 1 Uhr (meist machen wir etwas länger, aber schauen wir mal)
10-15 Minuten vor Beginn lassen wir Musik laufen, damit ihr eure Endgeräte einpegeln könnt.

Da wir einen Multistream nutzen, um euch zwei „Kanäle“ bieten zu können, sehen Streams bei uns etwas anders, als anderswo, weswegen wir wieder unsere beliebte Anleitung anbieten. Weitere Infos könnt ihr auch dem Beitrag unter diesem hier entnehmen.

Die Anleitung:

– Damit ihr den Chat benutzen könnt, benötigt ihr einen Account bei www.twitch.tv ! Dann könnt ihr mit uns und untereinander schreiben, Wünsche hinterlassen oder Liebe bekunden.

– Um eine Nachricht zu schreiben, z.B. einen Wunsch, tippt ihr einfach in das unten blau markierte Textfeld. Wichtig: Unten sollte der Chatkanal „Alicecoopacabana“ ausgewählt sein, das müsste automatisch der Fall sein. Wir gucken aber zur Sicherheit in beiden Chats immer mal nach.

– Weißer Kreis: Wählt diese Einstellung, damit ihr beide Streamfenster und den Chat sehen könnt.

– Der rote bzw. grüne Kreis zeigt euch, wo ihr die Lautstärke des jeweiligen Kanals regeln könnt. So könnt ihr zwischen rotem & grünem Kanal quasi „hin und herschalten“.

– Sollte mal einer der Streams etwas hängen, reloaded ihr diesen einfach, meistens klappt es nach 1,2 Versuchen. Das Symbol findet ihr beim roten bzw. grünen Pfeil.

– Wir freuen uns zudem riesig, wenn wir auch wieder was zu Gucken haben! Tagged uns in euren Instagram Stories @heartphones, egal ob bei der gemeinsamen Gesangeinlage mit eurem Haustier oder Mitbewohner oder Dancing with myself-Tanzperformance mit Luftgitarrensolo. Das zaubert uns nicht nur ein Lächeln ins Gesicht, sondern wir reposten jede Story zur Freude von allen auf unserem Instagram Kanal – so sind wir wenigstens alle digital united by music.

– Und last but not least: Zu jeder halben Stunde trinken wir Schnaps. Und ihr bitteschön ebenso (Ein sehr guter Anlass für die erwähnten Insta-Posts!)

Bis später, eure Phonies

Beispielbild



Zum letzten Mal? (08.05.21)

Na Toll!


Da haben wir uns gedacht, bevor die Ausganssperre fällt, machen wir nochmal nen Stream. Interessiert zwar kaum noch jemanden, aber wir haben ja auch Spass dabei und das Gefühl, irgendwas sinnvolles zu tun. Und dann? Dann heben die einfach ab mitte kommende Woche auf! Und nun?
Nun, wir haben uns überlegt, wir machen aus „Nochmal Ausgangssperre feiern“ einfach „Ausgangssperrenende“ feiern, und machen es trotzdem. Ihr habt doch alle irgendwelche Devices und könnt uns bei Bedarf auch mit nach draussen nehmen.

Also, ihr kennt das Spiel mittlerweile: Die von uns liebevoll HEARTvid-19 getaufte Online-Version der Heartphones, S03E02 , am Samstag, 15.Mai 2021 und das vielleicht, wer weiß das schon, zum letzten Mal (Weil: Ab hier wird alles besser!). Wir bieten online zwei Kanäle an. Dieses Mal kehrt DJane Sparkles wieder zurück zu AliceCoopacabana mit auf den dann wieder rot/blauen Kanal und den grünen Kanal übernimmt dj dirque:

Kanal 1: Pop/HipHop/Alles meets  Indie & Alternative mit AliceCoopacabana & DJane Sparkles
Kanal 2: 80s/90s/Trash mit dj dirque

Samstag, 15.05.2021, 21 – 01 Uhr.

Details, Link zum Multi-Stream usw, das posten wir  alles im Laufe der Woche hier in die Veranstaltung (oder ihr schaut in die vergangenen VAs, da steht ja alles). Twitch-Account wär gut, weil dann könnt ihr am Chat teilnehmen.


Wir hoffen, ein paar von euch haben nochmal Lust und sind dabei!?

Gehabt euch wohl!

💙❤️💚

+++ Heute Heartvid-19 Heute Heartvid-19 Heute Heartvid19 +++

Moin Allerseits,

Hier folgen einmal alle Infos auf einen Blick.

Und hier ist der Link zum Stream: https://bit.ly/32ovpTC

Unser sechster Stream startet heute Abend ab 21 Uhr. Fast genau ein Jahr nach unserem ersten Stream übrigens. Wir haben heute zwei Kanäle für euch und sind dabei Ausgangssperrenbedingt leicht reduziert.

Kanal 1: Pop/Hip Hop/Oldies/Charts/Soul mit AliceCoopacabana
Kanal 2: 80s/90s/Trash mit Trashmaster J

Wie immer spielen wir uns durch eine bunte Mischung aus Alt, Neu, Bekannt und nicht so Bekannt, Quatsch und tollem Kram, Lieblingsliedern, Hits und solchen, die welche sein könnten, oder die wir dafür halten. Kurzum: Es wird vielleicht gut.

Da wir zumindest versuchen, irgendwie die Heartphones als Stream abzubilden, habt ihr bei uns beide Kanäle parallel auf dem BIldschirm. Das bringt auch ein paar Bedienelemente mit sich, die wir hier kurz aufführen wollen:

– Damit ihr den Chat benutzen könnt, benötigt ihr einen Account bei www.twitch.tv ! Dann könnt ihr mit uns und untereinander schreiben, Wünsche hinterlassen oder Liebe bekunden.

– Um eine Nachricht zu schreiben, z.B. einen Wunsch, tippt ihr einfach in das blau markierte Textfeld. Wichtig: Unten sollte der Chatkanal „Alicecoopacabana“ ausgewählt sein, das müsste automatisch der Fall sein. Wir gucken aber zur Sicherheit in beiden Chats immer mal nach. Ob wir WÜnsche spielen, entscheiden wir nach Lust und Laune. Musik ist jedenfalls genug da 🙂

– Weißer Kreis: Wählt diese Einstellung, damit ihr beide Streamfenster und den Chat sehen könnt.- Der rote bzw. grüne Kreis zeigt euch, wo ihr die Lautstärke des jeweiligen Kanals regeln könnt. So könnt ihr zwischen rotem & grünem Kanal quasi „hin und herschalten“.

– Sollte mal einer der Streams etwas hängen, reloaded ihr diesen einfach, meistens klappt es nach 1,2 Versuchen. Das Symbol findet ihr beim roten bzw. grünen Pfeil.

– Wir freuen uns zudem riesig, wenn wir auch wieder was zu Gucken haben! Tagged uns in euren Instagram Stories @heartphones, egal ob bei der gemeinsamen Gesangeinlage mit eurem Haustier oder Mitbewohner oder Dancing with myself-Tanzperformance mit Luftgitarrensolo. Das zaubert uns nicht nur ein Lächeln ins Gesicht, sondern wir reposten jede Story zur Freude von allen auf unserem Instagram Kanal – so sind wir wenigstens alle digital united by music.

Bis später, Eure Phonies
❤️💚
(Sorry, blau fällt heute aus 💙)

HEARTvid-19 S03E01 am 17.04. (10.04.21)

Dritter Lockdown, dritte Staffel HEARTvid-19: Unsere kleine Stream-from-Home-Reihe geht in eine weitere Runde. Aufgrund der Ausgangssperre etwas reduzierter, nämlich nur zu Zweit, aber wieder auf zwei Kanälen und da Hamburg ab 21 Uhr eh zuhause rumhängt, habt ihr doch auch nichts besseres zu tun.

Kanal 1: Pop/Hip Hop/Oldies/Charts/Soul mit AliceCoopacabana
Kanal 2: 80s/90s/Trash mit Trashmaster J

Wie immer spielen wir uns durch eine bunte Mischung aus Alt, Neu, Bekannt und nicht so Bekannt, Quatsch und tollem Kram, Lieblingsliedern, Hits und solchen, die welche sein könnten, oder die wir dafür halten. Kurzum: Es wird vielleicht gut.

HEARTvid-19 – S03E01 gibt’s am Samstag, 17.04.2021 ab 21 Uhr im Stream und alle Infos dazu in der Facebook-Veranstaltung und dann am und bis Samstag auf all unseren Kanälen.

Statement (27.03.21)

Liebe Leute, Wer uns kennt, wird nicht überrascht sein, wie unsere Haltung zum derzeit heiß diskutierten Thema der Hamburger Clubszene ist. Wir als Heartphones-Team möchten uns an dieser Stelle dem unten stehenden Statement vollumfänglich anschließen und unsere Solidarität mit allen Unterzeichnern bekunden.

Bleibt gesund, wir sehen uns.
Eure Heartphonies,

Lina, Chris, Jan, Marc & Nils

Statement zu der aktuellen Debatte in Hamburg, die unter Anderem das Docks & die Grosse Freiheit 36 betreffen

Wir, ein Zusammenschluss aus Hamburger Clubs, Veranstalter*innen und Künstler*innen, stehen für eine solidarische, bunte, demokratische Gesellschaft, die sich ganz klar und konsequent gegen rechte Einstellungen, wie Rassismus, Antisemitismus, Sexismus, sowie sonstiges menschenverachtendes Gedankengut, stellt. Wir sind uns unserer gesellschaftlichen und politischen Verantwortung bewusst und betrachten es somit als wichtig, Stellung zu der aktuellen Debatte, die unter Anderem das Docks, die Grosse Freiheit 36, die Prinzenbar, den Kaiserkeller, die Galeria 36 und die TraumGmbH (Kiel) betreffen, zu beziehen.

Mitte 2020 veröffentlichte das Docks Hamburg einen Facebook-Beitrag zu einer Aktion zum Thema Corona-Maßnahmen. In diesem Beitrag kritisierten sie die „einseitige Debatte“ zu den Beschlüssen zur Eindämmung der Pandemie und stellten ihre Außenwände als Plakatwand zur Verfügung. Die Bewerbung zielte ausdrücklich darauf ab, die in den von ihnen als „Mainstreammedien“ betitelten Meinungen durch „Alternativen“ zu ergänzen. Die Betreiber*innen schafften damit seit Beginn dieser Aktion Platz für die Verbreitung antisemitischer und rechter Verschwörungsmythen.

Im aktuellen Statement des Docks & der Grossen Freiheit 36 wird davon gesprochen, dass die Betreiber*innen nicht immer der Meinung dieser, teilweise extrem rechten, Inhalte waren. Dadurch wird der Versuch unternommen sich von diesen zu distanzieren. Eine Einsicht oder Reflektion, dass sie als Betreiber*innen durchaus die Verantwortung dafür tragen und als „Redaktion“ entscheiden, welche Plakate aufgehängt werden, bleibt völlig aus. Im Juni 2020 wurde davon gesprochen, dass die Inhalte der Plakatwand „sorgsam ausgewählt und auf rechte Inhalte und Verschwörungstheorien überprüft“ (Zitat Susanne Leonhard, Geschäftsführerin Docks, Facebook-Kommentar unter Post v. 15.06.2020) werden sollten. Die Betreiber*innen widersprechen sich selbst, da sie zum Einen behaupten, dass eine Prüfung der Inhalte stattfindet, zum anderen aber, dass sie sich von den Inhalten distanzieren.

Des Weiteren wird in der Stellungnahme häufig von Meinungsfreiheit gesprochen. Wer jedoch rechten Akteur*innen und Verschwörungsideolog*innen wie „Ken FM“ und „Reitschuster“ eine Bühne bietet, verbreitet damit rechte Inhalte und wirkt als Multiplikator*in für jenes Gedankengut. In der Stellungnahme wird sich hinter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit versteckt und die Aktion dadurch legitimiert. Es ist ein Armutszeugnis auf der einen Seite einen vermeintlich kritischen Diskurs einzufordern, diesen dann weit nach rechts zu öffnen und im Folgenden die dadurch laut werdende Kritik, als nicht demokratisch und „Meinungsdiktatorisch“ abzutun. Diese Doppelmoral können wir nicht dulden.

Wir betrachten dies außerdem als gefährliches Instrument, das zu einer Wahrnehmungsverschiebung fernab wissenschaftlich fundierter Fakten führt. Diese Verschiebung treibt nicht nur eine Spaltung der Gesellschaft voran, sondern schürt auch Ressentiments und Menschenhass. Statt die Öffentlichkeitswirkung des Veranstaltungsortes zu nutzen, um dafür zu sorgen das sich Menschen untereinander solidarisieren und unterstützen, wurde so ein weiterer Raum für Falschinformationen, Unsicherheit undMenschenverachtung geschaffen. Wir müssen und wollen uns auf so eine widerliche Diskussion, bei der Grenzen verwischt und Fakten verklärt werden, nicht einlassen. Wir verurteilen die Verbreitung falscher und wissenschaftlich widerlegter Aussagen sowie die Instrumentalisierung von Wissenschaftler*innen, Künstler*innen sowie Opfern des Nationalsozialismus aufs Schärfste.

Vor knapp 2 Wochen fand in der Grossen Freiheit 36 eine Pressekonferenz des neu gegründeten „Bündnis für Aufklärung“ statt.Hier wurden unter anderem schlimme Krankheitsverläufe des Corona-Virus geleugnet. Dies ist ein Schlag ins Gesicht für alle betroffenen Menschen, die Freund*innen und Familienangehörige durch das Virus verloren haben. Mit der Bereitstellung der Grossen Freiheit 36 für diese Pressekonferenz, positionieren sich die Betreiber*innen erneut. Mit dem letzten Statement haben sich das Docks und die Grosse Freiheit 36 klar auf einem Feld positioniert, was fernab unseres kulturellen und gesellschaftlichen Miteinanders basiert. Niemand verbietet den Betreiber*innen und den Verfasser*innen der Inhalte, ihre Meinung frei zu äußern. Sie müssen jedoch mit den Konsequenzen leben.Die nicht nur logische Konsequenz, sondern das entschiedene Mittel ist unsere klare Distanzierung von solch relativistischen, instrumentalisierenden und falschen Aussagen, die die Plakatwand zieren. Eine weitere Konsequenz ist, dass wir jegliche Zusammenarbeit mit den betroffenen Clubs und Veranstalter*innen konsequent abbrechen und nicht im Zusammenhang mit ihnen stehen wollen.

Wir fordern vom Docks, der Grossen Freiheit 36, der Prinzenbar, dem Kaiserkeller und der Galeria 36: Den sofortigen Austritt aus dem Hamburger Clubkombinat.Im selben Zuge möchten wir uns mit dem Clubkombinat solidarisieren. Unser Ziel ist keine Spaltung innerhalb des Vereins, sondern ein Safe-Space innerhalb der Hamburger Clublandschaft, mit Mitgliedern die sich für eine solidarische, demokratische Gesellschaft einsetzen und konsequent und offen gegen Rassismus, Antisemitismus und Sexismus einstehen.

Erstunterzeichner*innen:

Abramowicz, Astra Stube, Bandulera, Bass Forward The Revolution, BeyondBorders, Booze Cruise Festival, Boy Dvision, Café Hochberg Booking & Konzertveranstaltung, Chief Brody, Damaged Goods, DJ Tofuwabohu, Fidel Bastro, Gängeviertel, Golden Pudel Club, Gregor Samsa (Sounds Of Subterrania), Grundeis, Hafenklang, Hamburg Konzerte, Headcrash, Holly Would Surrender, ILL, JazzFederation, Keine Bühne Für Nationalist*innen, Kleiner Donner, Komet, Krank, Kulturelles Neuland e.V., KulturWerkstatt Hamburg, KunstKate Volksdorf, La Pochette Surprise, Lets Stay United, Marias Ballroom, Mark Boombastik, Mark Gerecke, MFS Music, Michel Kazak, Milena Kopetz, evo.one_, Miley Silence, Millerntor Gallery, Molotow, Momo, Mondo Bizarro Punkrockradio, Motorschiff Stubnitz e.V., Myriam Lange, Nachtasyl, Old Dubliner, Outside The Lines, Painted Block e.V., PAL, Peter Kraemer, Pony Bar, Potato Fritz, Power Suff Girls, Rilrec, Rock & Wrestling, Rote Flora, Schrødingers Semtex, Südpol, The Detectors, Tingel-Tours, Trümmerratten, Uebel & Gefährlich, unhappybirthday, Velvet Bein, Waagenbau, Wild Wax Shows, Wolf von Waldenfels, Zinnschmelze

Heute vor 1 Jahr: Die bislang letzte Heartphones (06.03.21)

Heute vor genau einem Jahr (Okay, nach Kalender morgen) hat unsere letzte richtige Heartphones stattgefunden. 1 Jahr! Wahnsinn – und ein Ende ist zumindest noch nicht in nächster Zukunft zu erkennen. Wir feiern das heute mit einem weiteren kleinen Stream. 4 von uns 5 Leuten sind dabei und legen euch neue und alte Hits auf. Hier findet ihr den Link zum Event, wir posten später darin und auf allen Kanälen die Details und würden uns sehr freuen, wenn ihr dabei seid. Gehabt euch wohl! 💙❤️💚

Und hier findet ihr den Link zum Stream: https://multistre.am/alicecoopacabana/trashmaster_j/layout3/

1 Jahr keine Party – (K)ein Gund zum Feiern (03.03.21)

Unsere letzte richtige Party vor dem Shutdown der gesamten Kultur fand am 7. März 2020 im Knust statt. Seitdem ist Sense. Und so wird es wohl auch noch eine ganze Weile bleiben. Aber wir finden, das ist trotzdem ein guter Anlass, dass wir euch nochmal einen kleinen Stream anbieten möchten und zwar am 06. März ab 21 Uhr. Das läuft genau so ab, wie bei den letzten Malen. Wir haben zwei Kanäle für euch, einen blau/roten mit Pop/Soul/Hip Hop /Oldies & Indie/Alternative und einen grünen Kanal mit 80s/90s/Trash.

Wir haben dazu auch eine fb-VA erstellt, die ihr hier findet. Details, den Link zum Stream und eine Erklärung, wie das genau funktioniert, findet ihr am Samstag dann auch dort in der VA und auch hier kommt ncohmal ein Update in den nächsten Tagen. Hilfreich ist auch wieder, wenn ihr einen Twitch-Account habt, damit ihr am Chat teilnehmen könnt. Darüber hinaus freuen wir uns, wenn ihr uns an dem Abend fleissig Videos und Bilder bei Insta postet und diese mit @heartphones tagged.

Archiv:
+++ News 2020 +++ 2019 +++ 2018 +++ 2017 +++ 2015/2016 +++